Mit Überzeugung verhandeln

Strukturierte Vorbereitung
  • Mit welchen Vorgaben sind „meine Verhandlungspartner*innen“ konfrontiert?
  • Definition/Eruierung der Ziele des/der Verhandlungspartner*in
  • Definition/Eruierung der Entscheidungskriterien des/der Verhandlungspartner*in
  • Definition/Eruierung der Abschlusskriterien des/der Verhandlungspartner*in
  • Wahl der geeigneten Verhandlungsstrategie und Taktik und des Gesprächsablaufs
  • Vorbereitung einer schlagkräftigen Argumentation

 

Effektive Kommunikation
  • Wirkung von Kommunikation
  • Gezielter Einsatz von Sprache und Körpersprache
  • Fragetechniken
  • Aktives Zuhören
  • Zahlreiche Tipps um die Kommunikation zu verfeinern

 

Nonverbale Kommunikation
  • Die Körpersprache und ihre Aussagen: Mimik, Gestik, Haltung

 

Sammelsurium von verschiedenen Gesprächs- und Verhandlungsstrategien
  • Wirkungsvolle Fragetechniken
  • Stichhaltige und überzeugende Argumentation
  • Botschaften gewinnend einsetzen und/oder schwierige Botschaften angemessen übermitteln
  • Das Harvard-Konzept, die Basar-Technik, die Wenn–dann-Technik, die Durchsetzungstechnik, die Defensivtechnik, die Ultimative Technik, usw.

 

Wahl der geeigneten Strategie, Taktik und des Stils
  • Bestimmung der Gesprächs- bzw. Verhandlungsposition – Marktmachtportfolio
  • Welcher Stil und welche Taktik sind geeignet? Win-Win, Ethik und Etikette, usw.
  • Faire Gesprächs- und Verhandlungsmethoden einsetzen
  • Unfaire Gesprächs- und Verhandlungsmethoden erkennen und abwehren

 

Erfolgreiche Verhandlungsführung
  • Ziele statt Positionen
  • Sachorientierung statt Beziehungsorientierung
  • Herbeiführen von Lösungen trotz unterschiedlicher Standpunkte
  • Erzeugen von Win-Win-Situationen
  • Sechs Phasen der Verhandlung
  • Taktische Vorgehensweise bei Verhandlungen
  • Erkennen von Verhandlungschancen und Meistern von Verhandlungskrisen

 

Umgang mit unterschiedlichen Verhandlungscharakteren
  • Spontane und individuelle Einstellung auf unterschiedliche Verhandlungspartner*innen
  • Gezieltes Nutzen von Verhaltensmustern
  • Der/die Analytiker*in, der/die Spontane, der/die scheinbare Freund*in, etc.

 

Schwierige Verhandlungssituationen
  • Sicherer Umgang mit Konfrontationen
  • Souveräne Reaktion auf persönliche Angriffe
  • Abwehrstrategien gegen unfaires Verhalten und das Erkennen von Manipulationen

 

Wirkungsvolle Argumentationstechniken
  • Aufbau einer klaren, widerspruchsfreien Argumentationslogik
  • Begründung und Verstärkung der Argumentationskette
  • Umgang mit Argumentationsschwachstellen und -lücken
  • Situative Reaktion auf Gegenargumente

 

 Mit Überzeugungskraft agieren
  • Emotionale Kompetenz zeigen
  • Vertrauen aufbauen
  • Argumente, die überzeugen, anwenden
Mit Überzeugung verhandeln

Ihre Vorteile und Ihr Nutzen

  • Sie entwickeln, vertiefen und erweitern Ihre Verhandlungsfähigkeiten anhand von konkreten Beispielen.
  • Sie lernen erprobte Tools und Modelle kennen, die Sie direkt ausprobieren und im Arbeitsalltag anwenden können.
  • Sie erkennen die Motive der Gegenpartei schneller und schärfen zugleich Ihre Wahrnehmung in Bezug auf Menschenkenntnisse.
  • Dieses Seminar vermittelt wirkungsvolle Verhandlungs- und Argumentationstechniken und zeigt, wie durch gekonnte Gesprächsführung Vertrauen gewonnen und auch schwierige Situationen souverän gemeistert werden können.

 

 

Zielgruppe:
  • Alle Mitarbeiter*innen, die mit Verhandlungen konfrontiert sind. z.B. Verkäufer*innen, Einkäufer*innen, Projektmanager*innen, Personaler*innen, Produktmanager*innen, Techniker*innen, Führungskräfte